InfSoc Friday Links #19

Stories from the information society worth reading…
18. November 2011

Diese Woche: Journalismus: Gekaufte Presse / Soziale Netzwerke: „Es ist irrwitzig, wie viel wir von uns erzählen“ / How much privacy can smartphone owners expect? / Politik: Eumann (SPD) und Beermann (CDU) für Medienanstalt der Länder / Press statement and FAQ: Scarlet/Sabam Ruling a vital victory for Internet freedoms / TGIF: Menschenjagd

Journalismus: Gekaufte Presse [Podcast]
DRadio Wissen, 23.11.2011
Wer ausreichend Geld für eine Anzeige abliefert, darf bei vielen deutschen Zeitungen offenbar auch Einfluss auf das redaktionelle Umfeld nehmen. Die taz-Mitarbeiter Sebastian Heiser und Martin Kaul legten sich eine falsche Identität und eine fiktive PR-Agentur zu. Dann zogen sie durch die großen Pressehäuser der Republik – um Einfluss zu nehmen.
http://wissen.dradio.de/journalismus-gekaufte-presse.36.de.html?dram:article_id=13649

Soziale Netzwerke: „Es ist irrwitzig, wie viel wir von uns erzählen“
Kai Biermann, ZEIT ONLINE, 23.11.2011
Dem Fallanalytiker Axel Petermann ist kein Verhalten fremd. Wer im Netz zu viel preisgibt, warnt der Profiler im Interview, legt seine gesamte Persönlichkeit offen.
http://www.zeit.de/digital/internet/2011-11/axel-petermann-social-media

How much privacy can smartphone owners expect?
Brian Wheeler, BBC News Washington, 22.11.2011
The US Supreme Court could soon allow police to monitor the movements of US mobile phone users without a warrant. Now that most of us carry sophisticated tracking devices in our pockets, how much privacy do we have a right to expect?
http://www.bbc.co.uk/news/magazine-15730499

Politik: Eumann (SPD) und Beermann (CDU) für Medienanstalt der Länder
Funkkorrespondenz, 18.11.2011
Eine grundlegende Reform der Medienaufsicht in Deutschland fand bei einer Diskussion in Berlin zwei medienpolitische Fürsprecher aus unterschiedlichen Lagern: Im Rahmen eines Colloquiums im Institut für Medien- und Kommunikationspolitik (IfM) am 18. November stimmten sowohl der Chef der SPD-Medienkommission, Marc Jan Eumann (SPD), als auch der Leiter der sächsischen Staatskanzlei, Johannes Beermann (CDU), der Einrichtung einer „Medienanstalt der Länder“ grundsätzlich zu. Bislang wird die bundesweite Medienregulierung durch diverse Kommissionen der einzelnen Landesmedienanstalten betrieben.
http://funkkorrespondenz.kim-info.de/artikel.php?pos=Politik&nr=9232

Press statement and FAQ: Scarlet/Sabam Ruling a vital victory for Internet freedoms
European Digital Rights (EDRI), 24.11.2011
Today the Court of justice of the European Union ruled that a proposed measure ordering an Internet service provider to install a system of filtering of all electronic communications and blocking certain content in order to protect intellectual property rights was in breach of European law.
http://www.edri.org/scarlet_sabam_win

TGIF…

Menschenjagd?

Title Photo: Lee/flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

Facebook Timeline: Das Leben der Anderen

Facebook wird in den nächsten Wochen mit seiner „Timeline“ eine neue Profilansicht einführen – und revolutioniert damit die Art und Weise in den Leben der Anderen zu stöbern.

Nach einiger Verzögerung steht der der genaue Zeitpunkt der Einführung der Timeline noch immer nicht fest, es könnte aber bereits Ende November soweit sein. Andere Quellen sprechen von einem Roll-out innerhalb des nächsten Monats.

Experimentierfreudige Facebook-Nutzer können aber auch bereits jetzt die Timeline ausprobieren und sich an der kreativen Gestaltung ihres Cover Photos versuchen.

Facebook Timeline

Was also ist die Facebook Timeline? Auf der einen Seite zunächst einmal lediglich eine neuartige Darstellung der Nutzer-Profile. Auf der anderen Seite ändern sich damit jedoch auch grundlegend die Möglichkeiten, im eigenen und dem Leben der Anderen zu stöbern.

Wo man bisher strikt chronologisch vom Neuesten zum Vergangenen scrollen konnte, ermöglicht die Timeline nun den direkten Zugriff auf jeden Moment des Lebens. Des ganzen Lebens wohlgemerkt, denn die Timeline erlaubt auch nachträgliche Ergänzungen, sogar für die Zeit vor Facebook.*

Dem Nutzer wird so die Möglichkeit gegeben, sein komplettes Leben von der Geburt bis heute bei Facebook auszubreiten – und seinen Freunden oder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ein Grund mehr also, nochmals einen Blick in die Privatsphäre-Einstellungen zu werfen.

Daneben sorgt ein  erweiterter Social Graph für mehr Interaktionsmöglichkeiten der Apps, die dann  – teilweise automatisiert – im Profil erscheinen.

Zeitmaschine

Neben einem direkten  Zugriff über die namensgebende Zeitachse bietet die Timeline auch die  Möglichkeit auf das Profil über verschiedene Kategorien zuzugreifen, beispielsweise über Check-ins, Friends, Photos oder Likes.

Dazu kommt eine einfache chronologische  Navigation, entweder entlang der einzelnen Einträge oder mit einem Sprung direkt  in einen bestimmten Monat eines bestimmten Jahres. Facebook ist so freundlich,  die Links zu den Monaten, in denen es Statusupdates gab, automatisch zu erstellen.  Sowie einen Eintrag für die eigene Geburt – Zeit also, die Kinderbilder zu  scannen.

So können Freunde auf  einen Klick beispielsweise nicht nur sehen, was ich im Sommer 2008 gemacht  habe, sondern sich auch in einer übersichtlichen Kartendarstellung alle Orte  ansehen, die ich etwa im August 2008 besucht habe. Oder wie viele Freunde man  in diesem Sommer gewonnen hat.

Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast. Und vorletzten.

Das Argument, dass auch in der Timeline lediglich Informationen veröffentlicht werden, die die Nutzer selbst eingestellt haben und die auch heute schon vorhanden sind, greift zu kurz.

Genauso könnte man behaupten, eine Invers- (also Rückwärts-) Suche, um von einer Telefonnummer auf den Anschlussinhaber zu kommen, sei auch bereits mit Hilfe eines Telefonbuches möglich gewesen. Theoretisch mag dies zwar stimmen, praktisch zeigen sich hier aber die zusätzlichen Möglichkeiten, die sich durch Datenakkumulierung und Sortierung ergeben.

Die Timeline geht über eine bloße neue Form der Darstellung hinaus, sie schafft eine neue Qualität der akkumulierten Daten. 1 + 1 sind auf einmal 3.

Vielleicht hatten deswegen manche Kommentatoren den Eindruck, Marc Zuckerberg sei bei der Präsentation seiner eigenen Timeline selbst überrascht gewesen:

Daten-Frühjahrsputz

Ein Daten-Frühjahrsputz, wie Kashmir Hill ihn vorschlägt, ist in jedem Fall sicherlich keine schlechte Idee beim  Umstieg auf die Timeline.

Wenn die Party-Bilder der  Abschlussfeier, die bis jetzt in den Tiefen des Facebook Profils verborgen  waren, auf einen Mausklick für alle wieder verfügbar sind, mag manch einer sich  vielleicht tatsächlich als Kurator seiner eigenen Timeline betätigen. (Den direkten  Link zum Studienabschluss hat Facebook, wie Links zu allen wichtigen Ereignissen  in der Timeline, bereits selbsttätig erstellt.)

Vor allem in Verbindung  mit der Kartendarstellung lassen sich erstaunliche Einblicke in das eigene  Leben – und eben auch das Leben der Anderen – auf Facebook erlangen. Ein  näherer Blick auf Facebooks aufgebohrte Freundes-Listen, um festzulegen, wer diese Anderen sind, lohnt sicherlich ebenfalls.

Charlie White von Mashable  sieht bereits weitere Anwendungen für die Timeline, etwa die Darstellung der  Geschichte des Familienunternehmens, die Präsentation der „Timeline einer Beziehung“  – statt Diashow – auf der Hochzeit, oder die PR-polierte Darstellung eines  Politikerlebens.

Das Leben als Album

Schließlich bieten die  Privatsphäre-Einstellungen auch die Möglichkeit, Inhalte nur für sich selbst  (naja, und für Facebook) zugänglich zu machen und so ein ganz eigenes, visuell  ansprechendes und einfach zu navigierendes, interaktives Album seines Lebens anzulegen. Und vielleicht später an die Enkel weiter zu geben.

Ob die Neuerung einem zusagen wird oder nicht, sollte man am besten selbst ausprobieren. Die  Erfahrung zeigt, dass erst das Stöbern in der eigenen Timeline die ganze  Dimension der Änderungen vor Augen führt.

Die zukünftigen Verwendungen  von Facebooks Timeline sind heute jedenfalls noch nicht abzusehen. Die Vorstellung einer  Verknüpfung von Timeline und Facebook Pages und damit die Möglichkeit,  verschiedene Timelines für verschiedene Zwecke anzulegen, lässt jedoch die  langfristige Entwicklung erahnen.

In jedem Fall begibt sich  Facebook mit der Timeline auf eine neue Ebene – und es bleibt spannend,  wie die Nutzer diese Änderungen annehmen.

______
* Ja, es gab ein Leben vor Facebook.

Photo: Diana.82/flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

InfSoc FridayLinks #18

Stories from the information society worth reading…
18. November 2011

Diese Woche: Facebook’s Timeline Is Going To Force You To Do Privacy Housekeeping / Schleichwerbung auf Easyjets Facebook-Fanpage? – Rechtliche Voraussetzungen für Testimonials / Studie: Wie Social Media Kultureinrichtungen beeinflusst / Stop Digital Arms Trade From Western Countries /  Facebook tracking is under scrutiny / XKCD: Wisdom of the Ancients

Facebook’s Timeline Is Going To Force You To Do Privacy Housekeeping

Kashmir Hill, Forbes, 15.11.2011
At some point in history, a brilliant woman person invented the concept of “spring cleaning,” to force people to give their home a thorough scrubbing at least once a year. As Facebook rolls out its new profile page design called Timeline, it’s hoping to force its 800 million users to do something similar: a “privacy cleanse” of their digital homes.
http://www.forbes.com/sites/kashmirhill/2011/11/15/facebooks-timeline-is-going-to-force-you-to-do-privacy-housekeeping/

Schleichwerbung auf Easyjets Facebook-Fanpage? – Rechtliche Voraussetzungen für Testimonials
Thomas Schwenke, spreerecht.de, 15.11.2011
Heute wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass die Facebook-Seite von EasyJet einen neuen Fan hat. Das klingt zunächst unaufregend, wird aber interessant, wenn man den Fan aus der rechtlichen Sicht betrachtet und dabei an das Verbot von Schleichwerbung denkt.
http://spreerecht.de/social-media-2/2011-11/schleichwerbung-auf-easyjets-facebook-fanpage-rechtliche-voraussetzungen-fuer-testimonials

Studie: Wie Social Media Kultureinrichtungen beeinflusst
Dirk Heinze, kulturmanagement.net, 10.11.2011
Eine von der Theatre Bay Area (TBA) in Auftrag gegebene Studie untersuchte 2011, wie die sozialen Medien Kultureinrichtungen nutzen und diese beeinflussen.
http://www.kulturmanagement.net/beitraege/prm/39/v__d/ni__2059/index.html

Stop Digital Arms Trade From Western Countries
Marietje Schaake, Huffington Post, 15.11.2011
Today, the EU imposed sanctions on 3 members of Syria’s electronic army: a new and important step, but what about the corporate actors? While both the United States and the EU have imposed sanctions on Syria and Iran, the use of Western made technologies to crack down on people flourishes in many countries across the world.
http://www.huffingtonpost.com/marietje-schaake/stop-digital-arms-trade-f_b_1094472.html

Facebook tracking is under scrutiny
Byron Acohido, USA TODAY, 17.11.2011
In recent weeks, Facebook has been wrangling with the Federal Trade Commission over whether the social media website is violating users‘ privacy by making public too much of their personal information.
http://www.usatoday.com/tech/news/story/2011-11-15/facebook-privacy-tracking-data/51225112/1

TGIF…

Wisdom of the Ancients
xkcd.com
xkcd.com Wisdom of the AncientsAll long help threads should have a sticky globally-editable post at the top saying ‘DEAR PEOPLE FROM THE FUTURE: Here’s what we’ve figured out so far…’
http://xkcd.org/979/

 
Photo: roblawton/flickr (CC BY-SA 2.0)

InfSoc FridayLinks #17

Stories from the information society worth reading…
11. November 2011

Diese Woche: Datenschutz: Facebook antwortet Nutzern zum Impressumsproblem / So nicht, Herr Joffe! / Google Direct Connect Hooks Search and Google+ Pages Together / Google Plus: Unternehmen stürmen das Netzwerk / Google+ Pages sind verfügbar – und jetzt? / Google+ Brand Pages vs. Facebook Fan Pages / Facebook Privacy Dwarfed By Google [Infographic] / MTV Generation

Facebook antwortet Nutzern zum Impressumsproblem
Arno Lampmann, lbr-law.de, 05.11.2011
Professionelle Facebooknutzer sind verunsichert. Denn es ist nicht zuletzt wegen der Art der Darstellung der Seiten in mobilen Endgeräten und Apps zurzeit nicht möglich, seinen Seiten ein “abmahnsicheres” Impressum hinzuzufügen.
http://www.lbr-law.de/lbr-blog/wettbewerbsrecht/facebook-antwortet-nutzern-zum-impressumsproblem

So nicht, Herr Joffe!
Martin Eiermann, The European, 07.11.2011
Josef Joffe veröffentlicht einen Artikel im Handelsblatt, der Passagen aus einem Beitrag der New York Times zu übernehmen scheint. Ein offener Brief voller Bedenken.
http://theeuropean.de/martin-eiermann/8738-plagiat-im-handelsblatt

Google Direct Connect Hooks Search and Google+ Pages Together
Ben Parr, Mashable, 07.11.2011
Google has rolled out a new feature called Direct Connect, which makes it dead simple for users to find and follow brands on Google+ via Google Search.
http://mashable.com/2011/11/07/google-plus-direct-connect/

Die Muppets bei Google+Google Plus: Unternehmen stürmen das Netzwerk
Stuttgarter Zeitung/dpa, 08.11.2011
Google hat seinen Facebook-Konkurrenten Google Plus für Unternehmen und Marken geöffnet. „Gut hundert Tage nach dem Start von Google Plus bieten wir den Verbrauchern nun die Möglichkeit, sich nicht nur mit Personen zu verbinden, sondern mit all den Dingen, die ihnen am Herzen liegen“, sagte Google-Manager Bradley Horowitz der dpa.
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.google-plus-unternehmen-stuermen-das-netzwerk.249ecda4-ac21-49bd-b6f1-020bc1b0899f.html

Google+ Pages sind verfügbar – und jetzt?
Nico Lumma, Lummaland, 08.11.2011
Ja, Google+ ist noch Beta, das ist mir durchaus klar. Daher ist es ja so spannend zu sehen, was bei Google+ passiert. Der Link des gestrigen Abends war sicherlich https://plus.google.com/pages/create. […] Beta in allen Ehren, aber das ist Murks.
http://lumma.de/2011/11/08/google-pages-sind-verfugbar-und-jetzt/

Google+ Brand Pages vs. Facebook Fan Pages
Christine Erickson, Mashable, 08.11.2011
This week, Google+ launched brand pages for companies, a concept similar to Facebook’s. But should a company have a Facebook page and a Google+ page?
http://mashable.com/2011/11/08/google-plus-vs-facebook-pages/

Facebook Privacy Dwarfed By Google [Infographic]
Jackie Cohen, allfacebook.com, 09.11.2011
The last time we compared privacy on Google and Facebook, the two were tied, but a new comparison from begs to differ.
http://www.allfacebook.com/facebook-privacy-google-2011-11

TGIF…

MTV Generation
xkcd.com
MTV Generation

If you identified with the kids from The Breakfast Club when it came out, you’re now much closer to the age of Principal Vernon.
http://xkcd.com/973/