InfSoc Friday Links #19

Stories from the information society worth reading…
18. November 2011

Diese Woche: Journalismus: Gekaufte Presse / Soziale Netzwerke: „Es ist irrwitzig, wie viel wir von uns erzählen“ / How much privacy can smartphone owners expect? / Politik: Eumann (SPD) und Beermann (CDU) für Medienanstalt der Länder / Press statement and FAQ: Scarlet/Sabam Ruling a vital victory for Internet freedoms / TGIF: Menschenjagd

Journalismus: Gekaufte Presse [Podcast]
DRadio Wissen, 23.11.2011
Wer ausreichend Geld für eine Anzeige abliefert, darf bei vielen deutschen Zeitungen offenbar auch Einfluss auf das redaktionelle Umfeld nehmen. Die taz-Mitarbeiter Sebastian Heiser und Martin Kaul legten sich eine falsche Identität und eine fiktive PR-Agentur zu. Dann zogen sie durch die großen Pressehäuser der Republik – um Einfluss zu nehmen.
http://wissen.dradio.de/journalismus-gekaufte-presse.36.de.html?dram:article_id=13649

Soziale Netzwerke: „Es ist irrwitzig, wie viel wir von uns erzählen“
Kai Biermann, ZEIT ONLINE, 23.11.2011
Dem Fallanalytiker Axel Petermann ist kein Verhalten fremd. Wer im Netz zu viel preisgibt, warnt der Profiler im Interview, legt seine gesamte Persönlichkeit offen.
http://www.zeit.de/digital/internet/2011-11/axel-petermann-social-media

How much privacy can smartphone owners expect?
Brian Wheeler, BBC News Washington, 22.11.2011
The US Supreme Court could soon allow police to monitor the movements of US mobile phone users without a warrant. Now that most of us carry sophisticated tracking devices in our pockets, how much privacy do we have a right to expect?
http://www.bbc.co.uk/news/magazine-15730499

Politik: Eumann (SPD) und Beermann (CDU) für Medienanstalt der Länder
Funkkorrespondenz, 18.11.2011
Eine grundlegende Reform der Medienaufsicht in Deutschland fand bei einer Diskussion in Berlin zwei medienpolitische Fürsprecher aus unterschiedlichen Lagern: Im Rahmen eines Colloquiums im Institut für Medien- und Kommunikationspolitik (IfM) am 18. November stimmten sowohl der Chef der SPD-Medienkommission, Marc Jan Eumann (SPD), als auch der Leiter der sächsischen Staatskanzlei, Johannes Beermann (CDU), der Einrichtung einer „Medienanstalt der Länder“ grundsätzlich zu. Bislang wird die bundesweite Medienregulierung durch diverse Kommissionen der einzelnen Landesmedienanstalten betrieben.
http://funkkorrespondenz.kim-info.de/artikel.php?pos=Politik&nr=9232

Press statement and FAQ: Scarlet/Sabam Ruling a vital victory for Internet freedoms
European Digital Rights (EDRI), 24.11.2011
Today the Court of justice of the European Union ruled that a proposed measure ordering an Internet service provider to install a system of filtering of all electronic communications and blocking certain content in order to protect intellectual property rights was in breach of European law.
http://www.edri.org/scarlet_sabam_win

TGIF…

Menschenjagd?

Title Photo: Lee/flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.